Allgemein, Chefs, More
Kommentare 3

Die wohl aromatischste Tomatensuppe

Ich kann das mit den Neujahrsvorsätzen schon verstehen: Jeder wittert die nächste, die neue Chance. Die Chance darauf, etwas besser oder einfach das erste Mal zu machen. Und zwar richtig – wirklich! Ich glaube daran, dass es wichtig ist, manchmal neu zu starten. Nochmal an den Anfang von allem zu gehen, zurück auf Start und dann rein ins Getümmel. Ein Neustart geht immer. Und dann ist es auch ganz egal wie groß oder klein dieser Neustart ist.

Ich habe mir auch etwas vorgenommen. Zwei Sachen, die mich immer ein bisschen bremsen. Die erste: Dinge anpacken. Dinge, die ich mir vornehme, einfach machen, und nicht die ganze Zeit an die Konsequenzen denken und vor allem nicht schon zu Beginn zweifeln. Ganz egal in welchem noch so kleinen oder großen Bereich in meinem Leben. Ich möchte in meiner sehr bescheidenen Freizeitreiterkarriere vorankommen. Ich möchte so viele anspruchsvolle und einfache Klassiker und andere Leckereien in der Küche testen und meine Lieblinge hier für euch sammeln, wie ich nur kann. Ich möchte schreiben und andere Projekte, die in meinem Kopf herumschwirren, endlich mal in die Tat umsetzen. Mit gerade so viel Druck wie nötig und so viel Spaß wie nur irgendwie möglich. Schritt für Schritt. Das ist der zweite Vorsatz für 2016.

IMG_6052

Ina Gardens sensationelle Tomaten-Basilikum-Suppe

1,5 kg Fleischtomaten
1 EL Salz + 1 1/2 TL Pfeffer
4 EL + 2 EL Olivenöl
2 EL Butter
2 Zwiebel, grob gehackt
4 - 6  Knoblauchzehen, grob gehackt
1/4 TL getrocknete Chilischote, gehackt
1 Dose ganze Tomaten
1 l Gemüse- oder Hühnerbrühe
2 großzügige Handvoll frischer Basilikum
1 TL frischer Thymian
eventuell mehr Salz und Pfeffer

Ofen auf 200°C vorheizen.

Tomaten halbieren, in eine große Schüssel geben, mit 4 EL Öl, 1 EL Salz und 1 1/2 TL Pfeffer bestreuen. Alles vermischen. Mit der Schnittseite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bleck legen und 45 Minuten auf mittlerer Schiene rösten.

Knoblauch und Zwiebel im restlichen Öl und der Butter bei mittlerer Hitze in einem großen Topf 10 Minuten dünsten oder bis die Zwiebeln langsam braun werden. Die Dosentomaten, die Brühe, die gerösteten Tomaten inklusive dem ausgetretenem Saft, den Basilikum und den Thymian dazugeben. Einmal aufkochen, dann bei niedriger Hitze 40 Minuten ohne Deckel köcheln lassen.

Die Zutaten im Topf mit einem Zauberstab zur gewünschten Konsistenz zerkleinern. Eventuell mit zusätzlich Salz und Pfeffer abschmecken. Warm oder kalt servieren.

3 Kommentare

  1. Pingback: Focaccia mit Tomaten und karamellisierten Zwiebeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*