Allgemein, Friends, More, Stories
Schreibe einen Kommentar

Meine Lieblingsplätzchen

Ich weiß das natürlich: Jeder hat seine eigenen Lieblingsplätzchen. Die, die jedes Jahr mit Mama zu Weihnachten gebacken werden, während im Hintergrund Driving Home for Christmas läuft. Die, die es beim Bäcker ums Eck gibt. Oder eben die, ohne die Weihnachten nicht dasselbe wäre. Für mich sind das auf jeden Fall Vanillekipferl. Und für mich sind sie so richtig perfekt, wenn man sie wie mit Samthandschuhen hochheben muss, weil sie sonst zu zerbrechen drohen. Nimmt man sie dann in den Mund, zerfallen sie sofort und zergehen auf der Zunge. Was bleibt ist der Geschmack von Vanille, Puderzucker und Mandeln mit einem Hauch Zimt. Weihnachten eben, wie es leibt, lebt und schmeckt.

 

Vanillekipferl à la Mama
Zutaten (für ca. 30 Stück)

100 g Mandeln, gemahlen

70 g Zucker

210 g Butter

280 g Mehl

Bourbon-Vanillezucker

Puderzucker und feiner Kristallzucker zum Wenden

So geht’s:

Alle Zutaten in einem Mixer oder von Hand verkneten. Zu einer Kugel formen, in Folie einschlagen und etwa eine Stunde kalt stellen.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Von dem gekühlten Teig fingerdicke Stücke trennen, zwischen beiden Handflächen rollen und zu kleinen Hörnchen formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für etwa 15 bis 20 Minuten backen.

Noch warm in der Vanillezucker-Puderzucker-Mischung und danach in feinem Kristallzucker wenden. Auskühlen lassen.

IMG_5034

Zimtsterne

nach einem Rezept meiner Tante

Zutaten (für ca. 60 Stück)

4 Eiweiß

500 g Puderzucker

30 g gemahlener Zimt

1 1/2 EL Zitronensaft

550 g gemahlene Mandeln + etwas mehr zum Ausrollen

IMG_5035IMG_5037

So geht’s:

Eiweiß steif schlagen, Puderzucker dazusieben, weiterschlagen bis die Masse schön glänzt.

5 EL der Masse für die Glasur in den Kühlschrank stellen.

Zimt, Zitronensaft und gemahlene Mandeln unter die Masse mischen, zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und eine Stunde kalt stellen.

Teig etwa 1 cm dick auf einer Schickt gemahlener Mandeln ausrollen, Sterne ausstecken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Ofen auf 140°C Umluft vorheizen. Die Sterne mit der kühl gestellten Masse bestreichen. Etwa 20 Minuten backen.

IMG_4925

Schokoladen-Plätzchen

auch „Snow Caps“ genannt

Zutaten (für ca. 30 Stück)

125 g Zartbitterschokolade

50 g weiche Butter

75 g Rohrohrzucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Ei

150 g Mehl

2 EL Kakao

1 TL Backpulver

1/2 TL Zimt

4 EL Milch

Puderzucker zum Wälzen

IMG_4904 IMG_4902

So geht’s:

Schokolade grob hacken und schmelzen lassen (Wasserbad oder Mikrowelle).

Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät schaumig rühren. Das Ei und die geschmolzene Schoki unterheben.

Mehl, Backpulver, Zimt und Kakao in einer separaten Schüssel vermischen und ebenfalls zur Buttermasse geben. Die Milch hinzugeben und alles nochmals gut miteinander verrühren. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie packen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf ca. 200°C vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank holen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Puderzucker in eine kleine Schüssel geben. Aus dem Teig nun kleine Kugeln formen (ca. 2 cm groß), leicht flach drücken, im Puderzucker wälzen und auf das Backblech legen.

Plätzchen für etwa 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

IMG_4959

Walnuss-Plätzchen mit Schokolade
Zutaten (für ca. 30 Stück)

200 g Walnusskerne, gemahlen

etwa 30 Walnusshälften

275 g Mehl

75 g Puderzucker

150 g Butter oder Margarine

2 TL Backpulver

1 TL Zimt

1 Tafel Zartbitterschokolade

IMG_4930

So geht’s:

Butter und Puderzucker schaumig rühren und mit Mehl, Backpulver, Zimt und den gemahlenen Walnüssen zu einem Teig verkneten. Etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ofen auf 155°C vorheizen.

Den kalten Teig in vier bleichgroße Stücke schneiden. Jetzt nochmals kurz von Hand kneten. Den Teig portionsweise zwischen Frischhaltefolie auswellen. Plätzchen ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und etwa 25 Minuten backen. (Bei unserem Ofen waren es genau 23 Minuten.)

Plätzchen gut auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Schokoladentafel im Wasserbad schmelzen lassen. Immer auf eine Plätzchenunterseite einen kleinen Schokoklecks geben und ein zweites Plätzchen aufsetzen. Nur so viel, dass die beiden Kekse zusammenhalten.

Zum Schluss die Doppel-Plätzchen mit einem größeren Schokoladenklecks versehen und eine halbe Walnuss oben aufsetzen. Gut trocknen lassen.

IMG_5045

Unsere Familie liebt „Birkies“ …

Spitzbuben

mit Marmelade

Zutaten (für ca. 40 Stück)

250 g Butter

200 g Zucker

1 Ei

400 g Mehl

125 g gemahlene Haselnüsse

beliebige Marmelade zum Füllen

So geht’s:

Butter, Zucker und das Ei schaumig rühren. Mehl dazusieben und mit den gemahlenen Haselnüssen unter den Teig kneten. Teig in Folie wickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Ofen auf 160°C vorheizen. Den Teig portionsweise auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen, etwa 3 mm. Runde, gezackte Plätzchen ausstechen, auf ein Backblech belegt mit Backpapier legen und etwa 10 Minuten backen. Nicht zu lange, sie dürfen aber an den Rändern schon leicht braun werden.

Jetzt immer auf eine noch warme Plätzchenunterseite einen kleinen Marmeladenklecks geben und ein zweites Plätzchen aufsetzen. Nur so viel, dass die beiden Kekse zusammenhalten. Gleich in Puderzucker wälzen, auf ein Auskühlgitter legen und kalt werden lassen.

IMG_5038

Nussecken

nach einem Familienrezept von Katharina

Zutaten (für ein kleines Blech)

Teig:

150 g Mehl

1/2 TL Backpulver

65 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Ei

65 g Margarine oder Butter, Zimmertemperatur

Belag:

2 EL (Aprikosen)Marmelade

100 g Butter

100 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Prise Salz

2 EL Wasser

200 g gemahlene und gehackte (halb/halb) Haselnüsse

1 -2 Tafeln Zartbitterschokolade

So geht’s:

Backofen auf 180°C vorheizen.

Aus den Zutaten einen Mürbeteig herstellen, ein Rechteck auswellen und auf ein Backblech legen.

Marmelade auf dem Teig verstreichen. Die Zutaten für den Belag in einem Topf kurz aufkochen und vermengen. Danach die Haselnüsse dazugeben, mischen und die Masse auf den Teig verstreichen. Etwa 25 Minuten backen. Das abgekühlte Gebäck in Dreiecke schneiden und eine Ecke in Schokoladenkonfitüre tauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*