Allgemein, More, Stories
Kommentare 3

Heiße Schokolade mal anders

Liebe Freunde des guten Geschmacks, es ist offiziell a****kalt in Deutschland. Zumindest in unserer neuen Wohnung in Stuttgart, auf dem kalten Fliesenboden in der Küche und vor allem, wenn man gasbetriebenen Heizkörpern noch nicht zu hundert Prozent vertrauen kann.

Wenn man, wie ich, die meiste Zeit von Zuhause aus arbeitet, dann fällt es einem manchmal sehr schwer, sich von dem warmen Bett mit seinen weichen Kissen und Decken zu erheben. Das ist ein sehr gutes Training für die Selbstdisziplin. Im Dunkeln aufstehen und barfuß in das kalte Bad tapsen – manchmal kostet das echt ein bisschen Überwindung. Was hilft, um sich selbst zu überlisten: ein kleiner Lichtblick am Morgen. Zum Beispiel ein genau richtig gezogener Grüntee, frisch gebrühter Kaffee oder eben eine heiße Schokolade – in diesem Fall mit ein paar kleinen Besonderheiten. Diese heiße Schokolade schmeckt wundervoll und intensiv nach Kakao, ist nicht zu süß und cremig ganz ohne Sahne (und Zucker) und nach jedem Schluck bleibt eine leichte Note von Chili und Ingwer im Gaumen zurück.

IMG_4002

Zutaten für 2 Tassen:

2 Tassen (Reis- oder Hafer)Milch

2-3 Stangen Zimt

2 Ecken Sternanis

2 kleine Stückchen Ingwer

1 Chili in groben Stücken

60 g Zartbitterschokolade

1 TL Kakao

1 Messerspitze Kardamom

etwas gemahlene Vanille, optional

1 TL Rohrzucker, optional wenn normale Milch verwendet wird

1/2 TL Zimtpulver, optional

Milch, Zimtstangen, Sternanisecken, Ingwer und Chili in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen, aber nicht kochen lassen. Ist die Milch warm, Hitze minimieren und das Ganze etwa 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

Jetzt durch einen feinen Sieb in eine große Schüssel abseihen, die Milch zurück in den Topf geben und noch einmal erwärmen. Die Schokolade, den Kakao, den Zucker (wenn ihr Reismilch oder andere von Natur aus gesüßte Milch verwendet, dann braucht ihr keinen Zucker zufügen) und die restlichen Gewürze mit einem Schneebesen unterrühren. Vom Herd nehmen und noch heiß trinken.

3 Kommentare

  1. jetzt freue ich mich um so mehr auf die Weihnachtszeit. Danke für dieses schmackhafte Rezept. Vor allem die Schoko Chilli Mischung finde ich interessant. Viele Grüße Marion

  2. Pingback: Selbstgemachte Gemüsebrühe ohne Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*